Montag, Dezember 29, 2008

Diskussions Desaster #7

Ein neues Jahr, eine ganze Reihe neuer Tiefpunkte für das menschliche Dasein.

Loverboyibo86 nennt uns endlich einen triftigen Grund, warum die sympathischen Schwarzkutten der hessischen Antifa den braunen Horden der Ewiggestrigen bislang immer noch nicht beikommen konnte: Wiesbaden ist einfach zu gemütlich und Tickets nach Ostdeutschland zu teuer.

man kann auch die nazis in nen packet packen und ab nach wiesbaden schicken und hier wird das geschenk mit denn nazis ausgepackt von uns ja kla nazis können straftaten begehen wo wenige menschen sind und vor allem wo sich keiner wehrt sollen die ma nach wiesbaden wir würden die rate verkleinern und kein nazi würde sich noch was trauen hier das ist ernst leider sind so nazis immer in so abgelegenen orten schade frohe weihnachten

Dir auch, Loverboyibo86. Ich hoffe, Mama hat dir einen ganzen Sack voll Satzzeichen geschenkt Oder noch besser: Hat dich geknebelt per Post in einen dieser abgelegenen Orte außerhalb der progressiv linken Hochburg Wiesbaden verschickt.


Das Nivaue fängt wieder an zu sinken -.-





Benhond spricht mir aus der Sehle.

Nun zu einer etwas akutelleren Nachricht: Lothar Matthäus, seines Zeichens strammer Mittvierziger mit mächtig dicken Waden, heiratete gestern überraschend seine erst 21jährige Freundin, die - mit Verlaub - eine ziemlich rattenscharfe Hummel ist.
PeterSpaeter reagiert auf diese weltbewegende Neuigkeit mit beissendem Spott und einer hintergründig-ironischen Bemerkung. Sein Humor ist so feingeistig und subtil, dass er den Witz und dessen Pointe im Interesse seiner weniger gebildeten Mitmenschen gerne noch im Detail erklärt.

Lothar Matthäus heiratet?
Der Mann erinnert mich an den guten alten Westernhelden Wayne. Nicht John Wayne, sondern einfach Wayne. Wayne Interessierts.


Treffen sich zwei Jäger. Beide tot. Weil sie sich nicht im Sinne einer gemeinsamen (zufällig oder im Voraus geplanten) Zusammenkunft begegnet sind, sondern mit ihren Projektilwaffen aufeinander zielten und sich nach Abfeuern ihrer Gewehre tragischerweise gegenseitig mit letztendlicher Todesfolge verletzten. Vermutlich gingen sie von der irrigen Annahme aus, dass der jeweils andere eines der ausgesuchten Tierarten wäre, denen sie auf im Zuge ihrer beruflichen Tätigkeit nachstellten. Der mit 43 Jahren um zwei Jahre jüngere Jäger starb an schweren inneren Verletzungen in der Herzgegend. Sein - wie schon ausführlich weiter oben dargelegt wurde, es sei hier aber um der besseren Übersicht willen noch einmal erwähnt - ebenfalls der Jägerzunft angehörende Kollege (45) schleppte sich unmittelbar vor seinem tragischen Ableben noch etwa 29,3 Meter durch das naßkalte Buschwerk (es hatte an diesem Tag geregnet, was jedoch nichts zur Sache tut), bevor auch einige seiner lebenswichtigen Organe versagten. Abschließend möchte ich nochmals betonen, dass der synonyme Charakter des Begriffs "treffen" zum Verständnis meiner humoristischen Anekdote berücksichtigt werden muss.

3 Jahre jünger und er würde als pädophil bezeichnet!!!!



MasteroftheRing heißt zurecht nicht MasteroftheStrafgesetzbuch, denn 21 minus 3 ist meines Wissens immer noch ganz legal bügelbar. (Oh mein Gott, wenn meine Freundin liest, dass ich Geschlechtsverkehr wieder mit dem Wort "bügeln" gleichgesetzt habe, werde ich bestimmt wochenlang nicht mehr gewieselt.)

...Lothar Natonale,der Herr über Dativ und Genitiv.Der Mann muß so ein gestörtes Ego haben das er sich nur noch mit halben Kindern einläßt.
Ja Lothar was solltest du auch einer erwachsenen intelligenten Frau erzählen was sie nicht schon weiß
Armer Lothar, hoffentlich denks du an einen Ehevertrag,den du auch verstanden....;-)

Auch pichel der Orthographie-Overlord und Earl of Ellipsia ist kein Freund junger Frauen, die soeben die Grenze der Volljährigkeit hinter sich gelassen haben.

TheGreatGoth666 gibt mir so viele Ansätze zum Losschlagen, dass ich nicht mehr weiß, wo ich anfangen soll.

und ich krampf mich seit Jahren ergebnislos im Internet ab. Wo nicht eimal Frauen dritter Klasse mit mir was zu tun haben wollen...

Vielleicht hiermit.

Der Sohn von John Travolta wurde heute tot in seiner Badewanne aufgefunden. Die ganze Familie des Hollywood-Stars ist verständlicherweise am Boden zerstört. Gut zu wissen, dass es Menschen wie Wasawoo gibt.

Wasawoo is praying for you!



Natürlich kann ich mich auch irren und das Wasawoo ist gar kein geistig verwirrter Mensch, der in deutschsprachigen Foren englische Kondolenzschreiben verfasst, sondern eine Art nordamerikanischer Wolpertinger. In diesem (wie in jedem anderen) Fall gehört er natürlich eingefangen, kastriert und in einem Paket nach Wiesbaden verschickt.

Was? Eine menschliche Tragödie hat sich unter Berühmtheiten zugetragen? Keine Sorge, die Jungs von der Weltverschwörungsbrigade Wiesbaden sind schon zur Stelle! Diesmal haben sie ihren besten Mann MiPi geschickt, der zudem der oberste Präfekt der Kirche des übermenschlichen Johnnys ist.

Irgendwas ist da nicht sauber ![...]Und das mit der Sekte ist auch beschissen. Entweder es hat ihn genau dadurch dahingezogen oder... man kann es garnicht wissen. Verdammte Scientologen. Travolta ist ein Wahnsinnstalent, aber so gut wie der ist, da wird einem fast schon Angst. [...] Kein normaler Mensch mehr.


Erinnert euch bitte daran, dass ich im unwahrscheinlichen Falle meines Ablebens eher einen halbseitig gelähmten und am Tourette-Syndrom erkrankten Til Schweiger als meinen Grabredner wünsche, als den virtuellen Kreuzritter FernandoTorres. Nochmal zur Erinnerung: Hier ist ein armer Teenager in der Badewanne ums Leben gekommen. Wir reden hier nicht von Hitler, der beim Versuch umgekommen ist, die untote Päderastenarmee von Sankt Stinkestadt wiederzuerwecken.


jeder stirbt ob arm oder reich und das ist auch gut so! das sind die gesetze von gott! danach wird jeder seine strafe für seine taten kriegen!




Was soll denn die Strafe im Falle Travolta Jr. sein? Eine Ewigkeit ohne Badezusatz?