Montag, November 24, 2008

Diskussions Desaster #6

Wie euch inzwischen aufgefallen sein sollte, suche ich meine Beiträge für die Diskussions-Desaster ausschließlich in Threads zu wirklich trivialen Meldungen. Warum? Ehrlich gesagt, weil ich panische Angst vor dem habe, was sich in den Web.de/GMX-Foren zur Ausländerpolitik der CDU/CSU oder der Nahost-Politk womöglich alles finden lässt.


Die Beziehung von Amy Winehouse und ihrem Knacki-Macker droht zu scheitern. Nur wegen ihrem harten, erdigen, orgienhaften Sexleben sollen die beiden überhaupt so lange ein Paar gewesen sein, behaupten britische Boulevardzeitungen und sparen nicht mit prickelnden Details: Von Fesselspielen und flotten Dreiern ist die Rede! (Lechz!) AlterLoewe lässt keinen Zweifel daran, was er von solchen frivolen Gesellen und ihrem ausschweifenden Lebensstil hält.

...es gab einmal eine Zeit, da hätten die Obrigen solch ein Gesox verg... sorry, aber haben wir sonst noch andere Probleme??



Leider ja: die BASF steckt in der Krise. Vielleicht, weil die momentane Obrigkeit nicht mehr zu den wichtigsten Abnehmern gehört?

Apropos Obrigkeit: Der Vatikan hat John Lennon nach nur 40 Jahren offiziell vergeben, dass er damals in einem Anfall von jugendhaftem Überschwung feststellte, seine sympathische Garagenband wäre populärer als Baby Jesus. Verständlicherweise facht dies in Forenhausen einen erbitterten Glaubenskrieg zwischen fanatischen Hobby-Missionaren und wütenden Berufs-Pubertären an. Diesen im Detail zu verfolgen, würde den Rahmen sprengen, aber hier exemplarisch einige repräsentative Beiträge:

Star Trek bietet insgesamt mehr positives und lehrreiches Material, um ein besserer Mensch zu sein, im Gegensatz zur Bibel!


TheDeadWalk, das einzig positive, was Star Trek mich gelehrt hat, ist der vulkanische Todesgriff. Und den solltest du vielleicht das nächste Mal verwenden, um deine Aknefarm am Hals auszuquetschen.

Aber nicht nur die zornigen Religionsgegner amüsieren mit Bauchplatschern ins mit Eiter gefüllte Schwimmbecken der Peinlichkeit. Dave89 lässt sich nicht durch irgendwelche Möchtegern-Klingonen von seinem Glauben abbringen. Aber was heisst hier "Glaube"? Hier geht's knallhart und ohne Widerspruch um die Wahrheit. Ob die Jungs in seinem wöchentlichen Bibelkreis Gott hin und wieder fragen, wie man in der Öffentlichkeit nicht wie ein Haufen ignoranter, arroganter Dackelficker wirken könnte? Und wenn ja, warum antwortet er nicht?

Ich muss ja wohl kaum eine falsche Ansicht annehmen.. das kann keiner von mir verlangen.. und deine ist eben falsch.. das ist einfach so.. und das hat nichts mit "fehlender Toleranz" zutun.. sondern einfach damit dass deine Ansicht schlichtweg falsch ist..




Dave89 macht es mir fast schon zu einfach: Hier beschreibt er uns ungläubigen Häretikern, wie er im Alltagsleben kritisch Sachverhalte prüft, bevor er handelt. Geht ja auch nicht an, dass man unreflektiert wissenschaftliche Erkenntnisse nachbetet.

Und ein Christ prüft alles mti der Bibel bzw. mit dem Wort Gottes.. wozu zwangsläufig gehört dass man selber denkt und sich dann die Antworten von Gott geben lässt.. und soviel dazu.. ich stamme NICHT von einem Affen ab...




Erst in der Bibel lesen, dann erstmal gründlich nachgrübeln und sich am Ende dann doch die Antworten von Gott direkt geben lassen... So, so... Klingt ziemlich... effizient. Kein Wunder, dass Flakhelfer Palpatine & Co. vier Jahrzehnte für ihre großherzige Geste gebraucht haben...

Der Autor der folgenden, absolut punktuationsbefreiten Zeilen nennt sich "LuCzypher". Was man ihm lassen muss: Alles, was ihn irgendwie wie einen Hamstermösenauslecker wirken lassen könnte, in nur vier Zeilen unterzubringen, ist schon eine Leistung.

Da schau an der heilge Ratzi ist verkappter Beatlesfan.Das kann nur an den versteckten satanischen Botschaften liegen die auf den Platten versteckt sind,dazu noch zuviel vom Weihrauch,oh,oh,der Untergang des Abendlandes ist eingeläutet.Bin mal gespannt wann sie mich heilig sprechen.Schnell,schnell ihr Christenheit an die Rosenkränze und beten was das Zeug hält,hä,hä!

Wer stellt sich diesem wahrhaftigen Antichristen in den Weg? TABOR, ein virtueller Kreuzritter, der offensichtlich ein Freund vager Drohungen ist. Und dazu ein beunruhigendes Interesse an der Bestrafung anderer Leute hat.

@LuCzypher .... dich kenne ich sehr gut ! Strampel ruhig und stifte Unruhe. Dein Untergang steht fest.




Mehr gefällig?


DÄM!
Gott sieht dich und du wirst die konsequenzen tragen MÜSSEN wie jeder andere auch, egal woran du glaubst oder nicht. Wer Recht hat wird sich zeigen.




DÄ-DÄM-DÄM!

... herlichen Glückwunsch für die angenommene Lüge. Viel Spass damit. Du wirst dich noch wundern dich aber nicht mehr an meine Worte erninnern.




DÄÄÄÄÄÄÄHM!
richtig er ist ein vergebender Gott aber Vergebung schützt vor Strafe nicht. Keine Angst du wirst es überleben.




Sorry, aber den letzten Teil mag ich dir jetzt nicht mehr so recht glauben, TABOR.


Zum Abschluss was für die Rubrik "Texas ist überall". In NRW hat ein Rentner zwei Zwanzigjährige mit einem geladenen Gewehr bedroht, die sein Haus zuvor mit Schneebällen beworfen hatten. KlausAs erste (bzw. zweite) Vermutung? Wenn das mal keine Ausländer waren!

1. Der alte Mann hat auf die Provokation angemessen reagiert. 2. Würde mich mal interessieren,wo die "Männer" herkommen ?


Ob Klausi BASF-Aktien kauft?

2 Comments:

At 10:37 nachm., November 24, 2008, Anonymous krustyDC said...

Tu es, Langu. Erforsche, was die GMX Community zur Außenpolitik zu sagen hat! TU ES!!!

 
At 2:33 vorm., November 25, 2008, Anonymous Anonym said...

Na das würde mich auch brennend interessieren!!!

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home