Samstag, Juni 21, 2008

Tolle Aussichten - wirklich!

Tja!
Wie sollte es anders sein: Ich sitze hier und schalte genau zur richtigen Zeit die Glotze an. Ja, es lief mal wieder Fußball - und ich nahm mir heraus, zuvor den Herz zerreißenden Film "Vergiss mein nicht" mit einem tollen Jim Carrey rein zu ziehen. Es läuft die 102. Minute im zweiten Viertelfinale der EM 2008 bei den Östereizern: Deutschlands Gegner für kommenden Mittwoch wird zwischen der Türkei und den Kroaten ausgespielt. Nach nur 4 Minuten schauen war mir klar: was für ein Kackspiel. Dazu ein gähnend langweiliger Kommentar. Machste nix!

Doch nach dem Tor von Ivan Klasnic, ich muss das ehrlich gestehen, kam in mir eine gewisse Erleichteung auf. 1:0 für Kroatien - Wow! Das in der 119. Minute. Aber wie die alten Weisheiten schon immer sagen, sagten und es auch in Zukunft tun werden: Abseits ist, wenn der Schiri pfeift! Und Schluss ist erst, wenn Schluss ist. anstatt das diese Deppen den Ball behaupten oder ihn in die Walachei hauen, lassen sich die Deutschland-Bezwinger aus der Vorrunde ein so blödes Ding reinlegen - Hallo! Geht's noch? Habt ihr mal was von Bewegung, Gegenwehr und Einsatz gehört? Naja, mir wurscht! Hat halt der Willensstärkere gewonnen. Schade wegen Ivan Klasnic, nach seiner Op und den ganzen Strapazen, hätte ich ihm ja gegönnt... Aber mit Hamit Altitop ist ja noch ein weiterer Deutsche unter den letzten Vier. Wenn schon nicht Hamburg, dann halt Gelsenskirchen. Aber das würde jetzt zu weit führen...
Das unsrige Augenmerk liegt ja bekanntlich jetzt auf dem Halbfinale, dass die Jogi-Jungs gegen die Terim Mannen (was für ein nrz-Slang!) austragen. Das wird ein Fest. Aber, liebe Anhänger der türkischen Fußballs, lasst es euch gesagt sein: Ihr habt nicht viel zu feiern, denn es ist - nicht von mir ausgesucht, das Jahr der Kartoffel. Ja, ihr habt richtig gelesen: Wir sind dran! Und das steht schon seit langem Fest. Noch einer für Euch: "Fußball ist ein einfaches Spiel: 22 Männer jagen 90 Minuten lang einem Ball nach und am Ende gewinnen immer die Deutschen!" Das wusste schon Herr Lineker, der alte Tommy.
Auch wenn die türkische Mannschaft über den gesamten Verlauf des Turnier ihrer Nervenstärke bewiesen hat, die Ausfälle durch Verletzungen bzw. durch Gelb-Sperren werden sie nicht kompensieren können. Oder darf Volkan Demirel doch wieder ran, obwohl er für 2 Spiele gesperrt wurde. Okay: Die Türkei hat dreimal einen Rückstand aufgeholt und ging anschließend als Sieger vom Platz. Aber davon lasse ich mich nicht beirren. (Lob an dieser Stelle übrigens noch für den Kollegen Rüştü Reçber! Der Mann geht mit großen Respekt mit seinen Kontrahenten um.) Aber wollen wir nicht viel Schwafeln - Ein 3:1-Erfolg der Kartoffelkids sollte schon drin sein. Naja, schließlich habe ich ja auch auf die BRD als EM-Sieger gesetzt. Das sind doch tolle Aussichten , oder etwa nicht?
Schaut euch noch diesen alten Vergleich von 2006 an und lest euch die Kommentare durch, was für eine wilde Diskussion. (Wer hat eigentlich dem Raab in diesem Jahr so viele Sendungen beschert und der Langu nicht die mal aufs Korn genommen?)
Egal, was passiert, ich freue mich auf ein schönes Spiel und auf einen ausgelassen Mittwochabend ohne anstrengenden Menschen in meinem Umfeld.

2 Comments:

At 6:03 nachm., Juni 21, 2008, Blogger Benny said...

Hamit = Bayern
Halil = Gelsenkirchen
Klasnic = Bremen
Holland = Hamburg
Deutschland = Polen

Und der Bürgermeister von Dortmund freut sich darauf am Mittwoch endlich mal seinen Krisenplan in die Tat umsetzten zu können...

 
At 6:07 nachm., Juni 21, 2008, Blogger 0211paxilLangust0r said...

Kollegen !

Wo sind die Jungs geboren? die Altintops in Gelsenkirchen, der Ivan in HH - und die jetzigen Verein stimmen auch ;)
aber wer ist noch mal dieser BV LüdenscheidT! :D

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home