Sonntag, April 22, 2007

Ze Germans #1

Achtung, Achtung!
Eigentlich hatten wir drei den Start der niegelnagelneuen "Ze Germans"-Rubrik schon länger geplant, es hätte nur mal einer damit anfangen müssen. Und genau wie bei der rituellen Steinigung des abgewählten kaarster JU-Vorstands letzten Sommer mach ich auch dieses Mal den ersten Schritt..

Also, in dieser Kategorie geht es um diverse Charaktere aus Film, Funk und Playstation, die man im Allgemeinen zwar kennt und liebt, aber auf den ersten Blick gar nicht als Landsmann erkennen würde. Alternativ stellen wir auch besonders obskure Beispiele für den stereotypen, Würste fressenden Kraut vor. Dementsprechend hat das Ganze nichts mit plumpen Patriotismus oder"Wir sind Papst, elender Untermensch"-Unsinn zu tun, sondern dient wirklich nur als augenzwinkernder Überblick, wie der gemeine Deutsche in (überwiegend) fremdländischen Produktionen wahrgenommen wird.

So, genug der Rechtfertigung für kommenden Unsinn, fangen wir einfach an. Schnell, Schnell!



Und wir treten die Tür gleich mit einem ziemlichen Knall auf: Meet Sven Hoek, bitches! Eigentlich ist dieses sympathische Dickerchen außerhalb eines illustren Zirkels von Hardcore-Fans nicht sonderlich bekannt, denn in der grandiosen Ren & Stimpy-Show tritt er meines Wissens nur in einer einzigen Folge auf. Dort aber immerhin wie ein waschechter Deutscher in Lederhosen und mit einem Faible für Natursekt-Spiele ("Don't Whiz on the Electric Fence"). Priceless Stuff.

Labels: , , ,

1 Comments:

At 2:19 nachm., April 23, 2007, Anonymous Robin said...

Da frage ich mich doch warum der dieses komische E im Namen hat wenn der deutsch sein soll...
Na ja, nach der Darstellung von Düsseldorf in "Charlie und die Schokoladenfabrik" wundert mich da gar nichts mehr.

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home