Samstag, Februar 17, 2007

Absolute shocking revelations!!!1einself

Alle Mann festhalten, ihr Leben wird durch diese von mir investigativ ans Tageslicht gebrachten TATSACHEN in den Fundamenten erschüttert!

1. Wir können die aktuelle Staffel von DSDS an dieser Stelle offiziell abbrechen und den letztendlichen Sieger bereits jetzt küren (um ihn dann nach der 2. Single wieder in den Orkus der Obsolenz stürzen zu lassen...). Denn wie ich in tagelangen Recherchen (und mittels von Experten überwachten Genproben, qualitativen Auswertungen von Interviews und dem Konsum eines Sixpack Beck's) nun feststellen konnte, versteckt sich unter den diesjährigen Kandidaten der MOST BAD-ASS MOTHERFUCKER ÜBERHAUPT. (Sprachpansch galore!) Thomas "Schmalzbacke" Enns ist nämlich niemand anderes als...

Snake Plissken!
Ich weiss, das kommt alles überraschend und tausende Fans der anderen Teilnehmer werden jetzt - völlig zu Recht - Angst um ihre Lieblinge haben. Immerhin hat der offiziell gefährlichste Mann der Welt nun die rosarote Welt der Castingshows infiltriert und wird dort das tun, was er am besten kann: Ärsche treten, grimmig dreinblickend den Kopf schief legen und schwer verständliche Sachen flüstern. Natürlich nimmt das der Sendung die Spannung, zumindest was den Sieger angeht. Denn die freie westliche Welt weiß es längst: Snake gewinnt immer. Ganz gleich ob gegen den Duke von New York, gegen Cuervo Jones und Heinz "Ich sehe immer mehr so aus wie Rainer Calmund" Henn. Offen bleibt ab jetzt nur noch, welcher seiner Mitwettbewerber es lebendig in die nächste Runde schafft. Denn am Ende ist Snake immer der Last Man Standing und seine Freunde wie Feinde ertrinken in ihrem eigenen Blut oder sind zu einem Haufen traurig rauchender Asche verbrannt. Dementsprechend wage ich es, mich aus dem Fenster herauszulehnen und sage kühn voraus, dass Snake spätestens in der dritten Motto-Show zwei seiner missgünstigeren Kontrahenten lässig mit der Bangkok-Methode aus dem Wettbewerb und ihrem wertlosen Leben ballert. Und nachdem er im Halbfinale bemerkt, dass Dieter "Mein langsames Dahinsiechen gäbe vielen Menschen Hoffnung" Bohlen keineswegs vorhat, ihm das versprochene Gegengift für das Plutoxin 7 zu verabreichen, dass Plissken über die letzten Wochen noch zum Weitermachen motiviert hatte, wird dem norddeutschen Freund der schönen Künste vor einem Milliardenpublikum kurzerhand der Prozess gemacht. Und zwar im Snake-style, vulgo: lässig as hell. Anschließend wird Snake:
  • die weibliche Jurorin (Ihr wisst schon, die mit den merkwürdig entgleisten Gesichtszügen und dem beunruhigenden Interesse an kleinen Jungs) vor einem Mob wütender RTL-Mitarbeiter retten, nur um danach mitansehen zu müssen, wie sie von einem übellaunigen Wellensittich vergewaltigt wird.
  • das Studio mit allen Menschen und Musikern darin in die Luft jagen, während die Kameras weiterhin alles für das Publikum an den Bildschirmen aufzeichnen. Keine Ahnung, wie er das genau anstellt, aber wahrscheinlich nutzt er dazu eins dieser Hologramm-Dinger, die in seinen Filmen am Ende immer alles grade biegen und dabei Plotlöcher anziehen wie Bohlens Ehefrauen Ohrefeigen.
  • herausfinden, dass das Plutoxin 7 gar keinen Hodenkrebs auslöst, sondern nur ein unangenehmes Jucken am Po.
  • seinen Siegersong "The More Things Change, The More They Stay The Same" performen. Dieser wird in die Hitparaden einschlagen wie Hershy Malloy in ein Kosmetikgeschäft. (Man merkt: Hier spricht ein Fan.)

2. Ich habe vor einiger Zeit hier mächtig gegen Steven Seagal gewettert. Man könnte auch sagen, dass ich mich zum böswilligen Lästern habe hinreißen lassen. Heute habe ich jedoch bei meinen Recherchen zu diesem Artikel erfahren, dass er:
  • einen ziemlich hohen buddhistischen Würdetitel innehat. (Entspricht in etwa dem Stiller Jesus Christus des Arschtritts im Christentum)
  • fließend Japanisch spricht.
  • als begnadeter Bluesgitarist schon zwei Alben veröffentlicht hat.
  • so unfassbar potent ist, dass er mehr Kinder hat als ich Barthaare habe.
  • ein Großmeister im Kendo und Aikido ist.
  • mit Jackie Chan den sympathisten Diktator der Menschheit zum Freund hat.
Ich nehme alles zurück und verneige mich vor diesem großen Mann. Ihm zu Ehren und um mein Gewissen reinzuwaschen, möchte ich an dieser Stelle als Gottesgeschenks bezeichnen, dessen Facettenreichtum unerreicht ist.

2 Comments:

At 11:35 vorm., Februar 20, 2007, Anonymous homer simpson said...

zu lang... kann nicht länger als 20 sekunden lesen... muss big brother gucken... drück doch mal einer den hotbutton... wieso ist die denn nackt.... aaaahhhh dooooonnnuutts

 
At 12:19 vorm., Februar 22, 2007, Anonymous 0211 said...

wieso fragst du'n nie...

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home