Mittwoch, Dezember 06, 2006

Listen up, Beckstein!

Der bayerische Innenminister Beckstein (Außerhalb Bayerns belanglose Volkspartei) und sein Busenfreund Eddi S. (Außerhalb Bayerns belanglose Volkspartei, verdient kein Foto) machen sich nach Nachrichtenberichten für ein Verbot von Killerspielen stark. (Ich benutze diesen schrecklichen Neologismus jetzt einfach mal unkommentiert...) Dieser Vorschlag ist bei Landesinnenministern auf offene Ohren gestoßen, während sich einige Mitglieder der Regierung und zahlreiche Oppositionelle zu Recht kritisch geäußert haben.
Für Spieler und Hersteller von... K-Spielen dieses wie auch immer definierten Genres ist so ein Szenario auf den ersten Blick ein alter Hut, ist man doch von den Anhängern des blinden Aktionismus nichts anderes (konstruktiveres, reflektierteres , sinnvolleres...) gewohnt. Aber bei genauerer Überlegung beunruhigt mich der klitzekleine Vorstoß dann doch, nämlich durch das mögliche Resultat, dass eben diese Spieler und Hersteller von... K-Spielen mit Geld- und Haftstrafen bis zu einem Jahr rechnen könnten. Denkt man nämlich kurz nach, scheinen beispielsweise Counterstrike-Spieler plötzlich mit Konsumenten und Produzenten von Kinderpornografie auf einer Stufe zu stehen. So sehr ich Counterstrike-Spieler im Allgemeinen für Nightwish hörende Superhonks halte, so sehr habe ich jetzt den Drang, mich mit ihnen zu solidarisieren.

Ich mein, Hallo?!


Das ist Gary Glitter, ein Musiker aus der fernen Vergangenheit. Zusätzlich ein angeklagter Pädophiler hier abgebildet mit keck erhobenen Rektalus Index, auch genannt Pedophile's Pinky! Man beachte dieses Toupet unter dem sich womöglich 30 Gigabyte an Lolita_ToddlerEtreemhot.avi verbergen! Sein silber glänzendes Prunkkostüm wird den Prince of Perversion hoffentlich nicht im vietnamesischen Knast schützen, in dem Arschlöcher wie er ihre eigene Medizin zu schlucken bekommen. Würde dieses Arschloch im Zuge der deutschen Rechtssprechung für seine widerlichen Taten mehr als eine handvoll Jahre auf Bewährung gekommen, wäre ich beruhigt und könnte sogleich mit eifriger Prokreation beginnen.




Das hier ist dagegen... irgendwer. Keine Ahnung, wer das ist. Mann, ich hab bei flickr nach "Lanparty" gesucht und das ist das Bild, dass das als drittes aufgelistet wird. Ich behaupte einfach, dieser Mann freut sich gerade einen Ast, weil sein Team >>>>Nightwish-4ever-rofl<<>< die Counterterroristen gerade mal nach Gutsherrenart vom virtuellen Platz gefegt hat. Guckt doch mal bitte, wie niedlich der sich freut! Herr Beckstein, würden sie da nicht gerne mal Sweet Jesus einen guten Mann sein lassen und diesen netten Kerl ganz sanft in den Arm nehmen? Weil er sich so mit kindlicher Begeisterung seinem Killerspiel widmet? Und Herr S., hören sie doch mal für einen Moment auf, die Muschi zu streicheln und geben sie zu, dass dieser herzensfrohe Mensch kein Gary Glitter ist! Doch es sind Menschen wie dieser zugegeben nicht ganz so schick gekleidete Mann (der eine verdächtige Ähnlichkeit mit Josh Hartnett hat), die sie mit ihrem Vorstoß kriminalisieren wollen.




Menschen... wie mich.
On a Sidenote: Nightwish lecken so Säcke!