Montag, September 25, 2006

Lieblingskreuzuung

Freunde,

ich habe eine neuen Lieblingskreuzung in der werten Landeshauptstadt:

Graf-Adolf-Straße/ Ecke Oststraße


Eigentlich muss man sich, wenn man was tolles sehen will, den ganzen lieben Tag da nur mit 'nem Kaffee an das Fenster des amerikanische anmutenden Schnell-Restaurant zur Kreuzung setzten und den Verkehr beobachten:

  1. Autos
  2. Straßenbahnen
  3. Motorräder und Roller
  4. Fußgänger
Mehr braucht es nicht, um einen Dokumentarfilm über idiotisches Verhalten im Straßenverkehr zu schreiben bzw. zu drehen.

Da fahre/gehe ich da viermal lang: also vom HBF in Richtung Rheinknie-Brücke und wieder zurück und schon hab ich drei Unfälle selbst mitgemacht - ich in der Straßenbahn sitzend und andere Verkehrsteilnehmer (hier jeweils ein Kfz-Fahrer) waren daran beteiligt und die waren auch noch schuld.
Was biegt man auch auf ner Kreuzung, bei der man nur rechts abbiegen oder gerade aus fahren darf, einfach links über die Schienen ab (in beide Richtungen). Oder huscht noch mal bei knalle dunkel Rot über die Schienen, um vor der Bahn, die angerauscht kommt, auf die andere Seite zu kommen. Dann aber fett von der Bahn getroffen zu werden und quer über die Kreuzung geschossen zu werden...
Und beim vierten Mal latsch ich da rum (weil keinen Bock mehr auf Bahnfahren) und da muss einer doch diagonal über die Kreuzung rennen und der wird von 'nem Roller erwischt - Hammer !!!
Muss wohl an dem schönen Wetter liegen, dass vertragen nicht alle :)
ich geh jetzt mal Kaffee trinken - ihr wisst schon...

1 Comments:

At 1:57 nachm., September 25, 2006, Anonymous Langu said...

Wer noch nie den Verkehr in Shanghai gesehen hat, darf nicht mitreden.
Steig da mal in ein Taxi... Es gibt Videoaufnahmen von mir in einem Bustransporter auf dem Web vom Pudong Aiport in die Innenstadt. Der Horror, DER HORROR!

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home