Dienstag, Juli 04, 2006

Langu sagt: Kopf hoch!

Meine Freunde in ganz Teutonia, liebe Mitautoren dieses Blogs.
Als einfühlsamer Menschenfreund weiss ich, wie ihr euch jetzt fühlen müsst. Zackbums, von den "Pizza-Petzen" aus diesem größten aller Wettbewerbe geschossen! In der letzten Minute einmal nicht aufgepasst und die Azzuros machen die Dinger gnadenlos rein. (Für den Fall, dass sie es nicht mitbekommen haben sollten: G N A D E N L O S R E I N!) Hättet ihr als freundliche Gastgeber bei deren Hymne doch bloß noch lauter gepfiffen, dass hätte sie vielleicht ausreichend demoralisieren können...
Und ich kann mir vorstellen, wie es jetzt in diesem, meinem Land aussieht: Wie sie dort in Scharen stehen, in den Kneipen, in den Stadien, im Wohnzimmer und es einfach nicht fassen können. Aus eigener Erfahrung kann ich bestätigen: Beim Urdenbacher Grill (lecker!) war die Stimmung bis zuletzt gut, doch dann? Oh, Himmel! Was für eine kosmische Ungerechtigkeit! Die Fans allesamt in desolater Stimmung, perspektivenlos, die Tränen verschmieren die Schminke, einfach alles zum Kotzen.

Ganz klar, das Letzte, was ihr nach dieser hart erkämpften Niederlage noch braucht, ist ein flachbrüstiger, krumm gewachsener und hartherziger Giftzwerg, der jetzt noch unnötig verbal nachtritt und dazu noch keine wirkliche Ahnung von Fussball hat... (und stilistisch eher unschön dreimal in einem Satz das Wort "noch" benutzt!)
Aber hey, ich habe weder Angst vor gelallten Morddrohungen auf meiner Mailbox, noch vor populistischen BILD-Kampagnen gegen mich! Daher biete ich mich hiermit offiziell als Unsympath und Nestbeschmutzer an und schreie ins Zwischennetz: Lasst mich doch einfach dieser, euer aller Giftzwerg sein!

Und weil immer noch mit dem Finger zeigen und lachen irgendwie doof und niveaulos wäre, schenke ich euch stattdessen etwas. Kein Scheiss, aber eben auch kein bisschen uneigennützig! Denn findig wie ich bin, habe ich natürlich etwas bemerkt in den letzten Tagen: Nämlich, welche Unsummen meine Mitmenschen dazu ausgeben, um sich bei Aldi & Co. mit Trikots, Flaggen und anderen Textilprodukten einzudecken. Man zeigt wieder Flagge und Plautze, am besten in Schwarzrotgold. Da denk ich mir doch: Hey, krummbeiniger Miesmacher, jetzt kommt deine Chance! Einfach mal 5 Minuten an den Gimp setzen und dir 'ne goldene Nase verdienen! Und, Tada: Die Schalentier-Design-Studios setzen auch bei diesem Ausscheiden ein Zeichen in Sachen Design, Coolness und Hinterfotzigkeit:




Man beachte die neue Trendfarbe "Depri-Black". Eine gewagte Entscheidung des italienischen Stardesigners Meutana, der so die mutige Message der gesammten Kollektion (Stützstrümpfe und Rollkragenpullis sind bereits in Planung) subtil unterstreicht.
Also Freunde! Setzt ein Zeichen, wenn schon traurig sein, dann mit Stil und stolz geschwelltem Busen.

3 Comments:

At 5:49 nachm., Juli 05, 2006, Anonymous Anonym said...

danke langu
b

 
At 4:01 nachm., Juli 06, 2006, Anonymous Robin said...

Das mit den Fahnen und so ist mir eigentlich zu komplex um hier einen kurzen Kommentar dazu abzugeben, aber das Shirt ist schon hart. Ich hätte es dem deutschen Team von Herzen gegönnt und daher werde ich das sicher nicht tragen.
Ich hätte gerne ein T-Shirt, dass C. Ronaldo mit Schnuller zeigt oder "Vorsicht! Tieffliegende Italiener" oder so.
Ich fand aber die Australien-Fans beim Halbfinale gut mit ihrem "We´ve been cheated" auf dem Shirt.

 
At 4:21 nachm., Juli 06, 2006, Anonymous Meutana said...

Ok, Bestellung registriert.

12 T-Shirts an Robin...

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home