Freitag, Juni 30, 2006

30. Juni 2006, kurz vor 20.00 Uhr

Motherfuck.

Mittwoch, Juni 28, 2006

Ein schöner Baum


Schaut Euch hier unseren Baum and get connected!!!

Montag, Juni 26, 2006

Opa Langu erzählt

Hallo alle miteinander! Opi Langu hat wieder was zu erzählen.

Also, Kinder. Jetzt hört mal auf, diese Daddelkisten anzustarren und kommt her zu Opi.
Na kommt, ich will euch mal erzählen von einem Erlebnis, dass ich als junger Spund hatte. Setzt euch nur zu eurem Opi und GOTTVERDAMMT! Martin, komm endlich her, verdammt! Rotzbalg, verdammtes.
So, es war irgendwann so um das Jahr 2006 herum, da ist euer Opi, Oma Jen und Onkel Raphael... Ihr wisst schon, der komische Onkel, der später wegen diesem Zwischenfall im Zoo eingebuchtet wurde. Perverses Schwein, dieser Raphael... Also, äh, wir waren beim Hurricane-Festival.
Ihr müsst wissen, damals wurde auf Festivals noch richtige Musik gespielt und sich ordentlich betrunken. Keine dieser Edmund-Stoiber-Gedenkfeiern, die ihr arschlosen Würstchen heutzutage besuchen müsst.
Wie? Was? Hör auf zu heulen, Martin! Jämmerliches Arschgerinsel. Kein Wunder, dass alle dich hassen! Sowas ist mein Enkel. Unfassbar, ich spuck dir ins Gesicht, du verweichlichter Gnom!
So, das Festival war... war... ach, das weiss ich nicht mehr so. War aber in Ordnung, sagt Oma. Ich weiss noch, da war diese Gruppe, wo sich jedes Lied angehört hat wie eine Hymne zum eigenen Coming-Out vor den Großeltern. Das mir das keiner von euch bei mir versucht! Hörst du, Martin? Jämmerliches Pickelgesicht. Und diese verrückten Holländer mit dieser Teufels-Drogen-Hexe! Ich weiss noch, die Olle hat immer so gewackelt. Genau wie einer dieser Klebstoff-Junkies, die euer Opa letzte Woche mit der Krüke vom Grillabend bei Tante Holger vertrieben hat. Die hat geguckt, sag ich euch. Also der Käse-Vampir. Komisch geguckt. Überhaupt, guck mal nicht so dumm, Kleiner. Sonst setzt's was.
Also, auf einmal regnets. Also so richtig. Mit kaltem Wasser, Wind, Hagel und allem. Und in Sekunden ist alles nass. Der Boden, meine Hoden, die Hosen von Oma Jen - einfach alles. Ich hab euch versprochen, nicht mehr vom Krieg zu erzählen, aber das war genauso wie in diesen alten Filmen mit diesem Typ. Der, der mal diesen Trombose-Gnom gespielt hat. Weisst schon, dieses Rosettengelecke... Wie hieß denn das nochmal?
Egal, zurück zur Geschichte. Nur Schlamm und Pfützen bis zum Boden. Da wurde mit dem Schlamm gefickt, wisst ihr? Mit dem Schlamm, hört ihr? Hörst du überhaupt zu, Martin?
Alle Zelte weg, alles Dreckig, überall Schreie und nackte Besoffskis mit kleineren Klöten als euer Opa. Was, Martin, das kennst du, was? Harhar. Ernsthaft, Ausnahmezustand! Könnt stolz sein auf euren Opa. Drei von denen hab ich eigenhändig mit Schlamm gefüttert, als sie mich um Hilfe gebeten haben.
Da hab ich zur Oma gesagt, davon könnt ich noch unseren Kindern erzählen. Und den Kindeskindern, wenn die das hinkriegen! Was bei dir ja wohl nicht geklappt hat, das mit dem hinkriegen, was, Martin? Kümmerlicher Wurm, du.
Und Stunden haben wir zu Auto gebraucht, Kinder! Damals, da gab es noch diese alten Autos mit Rädern. Und die blieben auch gerne mal im Schlamm stecken, wisst ihr? Also nicht bei uns, das hätte Opa ja ohnehin mit seinem Prengel hochgestemmt. Aber links und rechts von uns - nur Moppel und blutjunge Mädels in schlammiger Unterwäsche. Das war was. Also für'n echten Mann wie euren Opa.

Sonntag, Juni 25, 2006

13 Prozent - 31 Länder

Da existieren bestimmt noch ein paar Dinge, Länder und Menschen,
die es zu entdecken gibt und kennen gelernt werden wollen...
Nur 13 Porzent der Welt (und davon auch nur Teile, leider) sind
partout zu wenig, um sich weltmännisch nennen zu dürfen.
Aber es ist ein Anfang, um Cosmopolit zu werden...

(...und jetzt warte ich nur auf die Unkenrufe aus der Neider-Ecke,
die mit 'Poser' oder sonstigen Beschimpfungen aufwarten...)

Samstag, Juni 24, 2006

Harte Nuss


Ich will ja nix sagen, aber die schwedischen Hools, die sind so was von verkopft!!!
Kein Wunder, dass es da immer was auf die Augen gibt...
Dieses Verkopfte ist auch in der Spielweise der gelb-blauen Jungs auf dem Platz deutlich erkennbar. Aber wer schon mal bei dem sverige Möbelhaus ein Produkt im eigenen Heim
aufbauen durfte, wird wissen, warum dass so ...
Fahrt ihr mal schön lecka nach Hause -Ljungbergs, Ibrahimovics und Allbäcks dieser königlichen Nation im Norden, und denkt drüber nach, wie man Schränke und Betten und andere wohnliche Gebrauchsgegenstände in Zukunft noch schwieriger aufbauen könnte...
HALLELUJA

Donnerstag, Juni 22, 2006

Hell Yeah, I am teh R0X0r!

Aber in echt jetzt!
Während die anderen zwei Schreiberlinge hier dem Rock huldigen, indem sie mit einer Plastik-Gitarre vor der Playstation posen und dabei die will Köpfe (Note: Ich habe bewusst nicht Haare gesagt!) schütteln, geht der Langustor mal wieder weiter als jeder andere Mensch auf diesem Planeten und geht zum Hurricane! Mit echten Menschen!

Da spielen auch dieses Jahr tolle Bands, interessante Bands und auch - für die uncoolen und Minderjährigen - Vollhonk-Bands.

Und nach dem Festival, wenn ich in Dreck und Dosenbier getaucht wieder im Lande bin, geht's direkt zu ebay. Da gibt's so ein neues Spiel für die Playstation....

Mittwoch, Juni 21, 2006

Villain of the Day #25

Klar, das ist LeChuck aus der Monkey Island-Serie.
(Wie jeder mir zustimmen wird, sind zumindest die ersten zwei Teile mit das beste, was man zu Amiga-Zeiten auf 247.334 Disketten speichern konnte. Der Dritte war auch noch ziemlich klasse, bei dem vierten ist es ähnlich wie mit Batman Forever und dem Teil danach - es gibt ihn schlichtweg nicht.)

Warum LeChuck, höre ich die Unwissenden, Verblendeten und Vollpfosten fragen? Hallo!?! Piraten sind knorke (nur getoppt von Ninjas), Zombies sind borke, was sind dann bitte Piraten-Zombies? Oder Piraten-Ninja-Zombies?!

Ernsthaft, was sind die?
Sag mal einer was...

Sonntag, Juni 18, 2006

"Hi, Super Nintendo Chalmers!"

Bill Gates...ja, Steve Jobs...sicher doch, Shigeru Miyamoto...bitte!, Nolan Bushnell...ja schon gehoert, Ralph Baer...Ralph who?!

Freitag, Juni 16, 2006

Trikots = Uniform


Wie jeder weiß sind Trikots zur Unterscheidung unabdingbar.
Haben doch die unterschiedlichen Farben auch schon auf den Schlachfeldern der Welt für Ordnung im Wirrrwarr des Kriegsschauplatzes gesorgt.
die wichtigstens Trikots findet ihr hier.
Denn auch die Partie auf dem Tischfußball (das oben gezeigt Gerät ist ab schlappen 35.000 Euros erstehbar) will gekonnt nachgespielt werden (wenn man sich nicht mit den industrielle angefertigten und sicherlich nicht Hand bemalten Unterscheidungen der Stangenmännchen ausruhen und zufrieden will).

Donnerstag, Juni 15, 2006

Villain of the Day #24


Die Tommies !!!
Ganz schön unfair und nur mit miesen heimtückischen Tricks weitergekommen!!!
HAARE ZIEHEN (dachte, dass machen nur große Schwestern und andere Mädchen...) und das beim Treffer zum 1:0 in der 83. min. Wenn der 2-Meter-Mann nicht Foul gespielt hätte, wären die verstrahlten Inselmenschen immer noch dran und würden verscuhen, ein Tor zu schießen.

Also wirklich, das geht überhaupt nicht:
So kann man das Spiel auch beeinflussen und dann unverdient gewinnen und einem fairen und aufrichtigen Gegner verarschen!!!

Von hier aus:
GROSSES PFUI England

...und deswegen ist der Villain des Tages: Peter Crouch (s.B.)

umso mehr: Hero of the Day: Brent Sancho von den Trinis !!!

RESPECT! (Vieleicht zeigt mal jemand den Enge-Ländern diesen Link)

Hero of the Day #2


Schon gegen die Schweden war der juute Brent Sancho der beste Spieler seiner Mannschaft - den Socca Warriors - auf dem Platz. Seine Kopfbälle, dazu seine klaren Bälle, die den Angriff von Trinidad und Tobago auch noch ins Rollen gebracht haben, zeigen seine Übersicht und sein sicheres Auftreten.
Der 29-jährige Spieler des Gillingham FC (dritte englische Liga) zeigte wieder sein können als guter Verteidiger. Auch wenn der Zwei-Meter-Mann Crouch das 1:0 für England im Luftkampf gegen Sancho per Kopf erzielte, ist der kämpfersiche Trini auf jeden Fall der MVP des Spiels (und wie kommen die von diesem komischen Verband darauf, dass es das Roh-Model und Metro-Mädchen-Mann sein muss/sollte). Die beste Nummer Fünf der bisher gesehen Spielen bei dieser Fußball-Weltmeisterschaft könnte es noch mal zu höheren Aufgaben bringen. Seinen Weg fest im Blick (oder lügt das Bild !?) wird Sancho in der letzten Partie der Vorrunde gegen Paraguay wieder ein entscheidendes Wörtchen für den TnT-Erfolg mitreden.
Sicher. Ganz sicher.
(...und wer ist über kleinesdickes Ronaldo?)

no way - this way


Die Welt wird nicht untergehen. Nein, ganz bestimmt nicht.
Sie wird sich weiter drehen und auch ohne unser geliebtes Runde,
nach dem 9. Juli, wird nicht alles zum Einstürzen gebracht werden.
Damit ihr auch wisst, was ihr nach der Fuppes-WM machen könnt,
Folgt dem Stern
, egal, ob es gutes oder schlechtes Wetter gibt:
Es gibt immer etwas, was getan werden kann.

Dienstag, Juni 13, 2006

Bekanntmachung: Prüfungen und Neuer Feiertag

Hallo,

dies ist nicht nur die heißeste Woche seit langem (und heute ist zusätzlich auch Tag der unsäglich schmächlichen Niederlage für die Schweiz), sondern auch die der universitären Todes-Prüfungen.

Herr Paxil und Obergott Langustor haben eben solche in diesen Tagen, weswegen es hier bezüglich der Beiträge in den nächsten Tagen etwas ruhiger zugehen könnte.
(Graf 0211 von Stangeleck ist übrigens nicht im Prüfungsstress, sondern nur offiziell schreibfaul.)

Ab Donnerstag ist aber zumindest Publikumsliebling Langu wieder in full affect.

PS: Unterschreiben Sie heute noch meine Petition zur Einführung des TdusNfdS als neuen Nationalfeiertag! Folgen Sie dem Troll, er weiss den Weg.

Bekanntmachung: Prüfungen und Neuer Feiertag

Hallo,

dies ist nicht nur die heißeste Woche seit langem (und heute ist zusätzlich auch Tag der unsäglich schmächlichen Niederlage für die Schweiz), sondern auch die der universitären Todes-Prüfungen.

Herr Paxil und Obergott Langustor haben eben solche in diesen Tagen, weswegen es hier bezüglich der Beiträge in den nächsten Tagen etwas ruhiger zugehen könnte.
(Graf 0211 von Stangeleck ist übrigens nicht im Prüfungsstress, sondern nur offiziell schreibfaul.)

Ab Donnerstag ist aber zumindest Publikumsliebling Langu wieder in full affect.

PS: Unterschreiben Sie heute noch meine Petition zur Einführung des TdusNfdS als neuen Nationalfeiertag! Folgen Sie dem Troll, er weiss den Weg.

Sonntag, Juni 11, 2006

Hero of the Day #1













Stellvertretend für die sympathischste Fussballmannschaft dieser WM (ja, dass kann ich jetzt schon sagen!) ist Didier Drogba der erste Eintrag in unserer neuen Rubrik Hero of the Day. Zwar leider ein tragischer Held, da seine Mannen und er ja gestern an der kosmischen Ungerechtigkeit, die sich argentinischer Fussball schimpft, scheiterten - aber nichtsdestotrotz ein ganz, ganz Großer.

Übrigens habe ich mir heute Nacht das Ergebnis (warum?! WARUM?!) zurechtgeträumt: Mein Traum setzte pünktlich zur zweiten Halbzeit ein und von da an nahm das Spiel den bekannten Verlauf. Jedoch mit einem kleinen Unterschied. Die wahren Oranjes haben das Ding mit 2:11 nach Hause geholt. Seufz...

Samstag, Juni 10, 2006

Phatte Phrasen # 6 und # 6.1

"Wenn ich eine Frau wäre, dann wäre ich kein Fußballer, sondern würde mir den ganzen Tag am Busen spielen."
'Naja, ihr seid's mir nen paar Weltmeister...'
Dank am Loddar für diesen kongenialen Auspruch.
(...und keinen Dank des Kayzers-Ad-Slogan)

Donnerstag, Juni 08, 2006

Villain of the Day #23


Heimtückisch steht er meist hinter einer Kurve oder an einer anderen unübersichtlichen Stelle, unser Villain #23. Meist ahnungslos und in einer Art Zeitmnot unterwegs im hiesigen Stadtdschungel tappt das das zwei oder Vierrädrige in die geschickt aufgebaute Falle, aus der es tkein Entkommen mehr gibt. Nicht nur, dass er fast unsichtbar mit seiner (Laser-)Pistole auf unschuldige Autofahrer zielt, nein, er auch hat dabei auch eine magische Kraft, die mit einem Mal das Portemonaie des herannahenenden Opfers öffnet und dabei leer räumt...

Diese kleine Plastikfigur, wer hätte ihr das zugetraut und von ihr gedacht...

Mittwoch, Juni 07, 2006

Videospieler sind doch alle krank!!!

Nichts geht über ein gutes Voruteil. Ob es nun darum geht, dass Deutsche immer pünktlich sind, Japaner ausschließlich lachen oder Frauen prinzipiell nicht einparken können, irgendwie müssen wir "die anderen" ja verstehen können.

Eine Gruppe die täglich mit Vorurteilen konfrontiert wird sind die Videospieler. Das diese aber nicht immer männlich sind und Dovid (Name von der Redaktion geändert), beweisst ein ganz besonderes Beispiel aus Amerika ... genau, dort wo alle fett und dumm sind.

[Hier war mal ein Video, superlustig und mit Szenen aus Resident Evil. Weil es aber meinen Browser regelmäßig lahmgelegt hat und die meisten von euch Sozialhilfeempfänger mit 56k Modems sind, müsst ihr in den sauren Apfel beißen, selber zu break.com gehen, selber "grandma hardcore" eingeben und den Kram eben da gucken. Web 2.0 my ass.]

As seen on Break.com

Be aware - Cellphone-User


Es muss nun mal endlich gesagt werden. Mobil telefonieren in Bus oder Bahn, im Restaurant oder sonst wo, wo andere Menschen involviert sind, die nicht zum ausgewählten Gesprächskreis gehören, gehen unendlich auf den eS Ah Ce Ka. Mit dieser kleinen Karte hier könnt ihr den wild am Handy gestikulierenden und überaus lautsprechenden Menschen in eurem Umfeld sagen, dass es euch nervt, ihr es wirklich nicht glauben könnt, was sie ihm oder anderes herum angetan hat oder dass euch der gerade erzählte Scheiß überhaupt nicht interessiert.
An der deutschen Version wird noch gebastelt (hörte ich bei einem unfreiwilligen teilgenommenen Gespräch zweier Mobilfunkern), aber da wir ja fast alle mindestens bilingual durch unser tolles Schulsystem erzogen worden sind, sollte dieser kleine, zum Ausdruck bereitgestellte Zettel für eine Zurechtweisung genügen.
so what, ich habe eine Telefonflat- mobil und fest...

so wird's kommen...




ich bin mir (fast) sicher, dass es genau so kommen wird

Montag, Juni 05, 2006

Villian of the Day #22











Ja, genau dass sind die Berufs-Strahlemänner von den Sportfreunden Stiller. Wenn ich deren neuen Gassenhauer trotz Deutschland- und Fussballallergie am Ende (also nach der zu erwartenden Dauerbeschallung in den nächsten Wochen) noch gut finden sollte, fahr ich persönlich ins Feindesland und verteil ein paar - wie man dort sagt - "Watschn".

Sonntag, Juni 04, 2006

Wieso? FAQ #1


Immer wieder taucht diese eine Frage auf, wenn Leser zum ersten Mal auf unseren Blog kommen: Warum macht ihr das?

...und nun hier in diesem Rahmen die Antwort ein letztes Mal für alle (zukünftigen) Leser:

WEIL WIRS KÖNNEN !!!

Alle anderen sind Weichspül-Rocker

eine andere Erklärung gibt es hier.

Samstag, Juni 03, 2006

Phatte Phrasen # 5

"Ich schreibe nicht für die Ewigkeit.
Dieses elitäre Getue scheißt mich an."


Danke Herr Simmel!!!

Freitag, Juni 02, 2006

Villian of the Day #21














Heute in unserer Schurkenparade:
Das Prüfungsamt einer ganz bestimmten, von mir sehr geschätzten Universität. Ich bin gerne da, ich werde dort zur hoch qualifizierten Arbeitskraft geschult. Doch mit welcher Hiobsbotschaft wurde ich gestern aus meinem Arbeitstrott gerissen?
"Herr M. ist nicht zur Prüfung zugelassen. Der hat in dem Modul schon zwei Prüfungen gemacht. Hier steht's. Genau da. Gleich neben meinem Antragsschreiben, in zwei Jahren vielleicht mal meine Leseschwäche behandeln zu dürfen."

Na, Bosheit mal beiseite: Liebe Mitarbeiter des Prüfungsamts der Universität zu X, eigentlich kann euch ja keine Schuld geben. Wer ganz alleine, auf der Basis einer Halbstagstelle die Prüfungsangelegenheiten von 674.242.449 Studenten bearbeiten muss, der darf sich hin und wieder auch mal ein kleines Fehlerchen erlauben. Is' klar, is' geschenkt. Aber doch bitte nicht bei mir!

Donnerstag, Juni 01, 2006

Phatte Phrasen # 4

"Kein Alkohol, ist auch keine Lösung"
Die Toten Hosen